Das Bischöfliche Generalvikariat ist die zentrale Verwaltungs­behörde des Bistums Hildesheim. Im Bischöflichen Generalvikariat sowie in den Gemeinden und Einrichtungen des Bistums arbeiten rund 2500 Menschen. Im Bistum Hildesheim leben rund 555 000 Katholikinnen und Katholiken. Das Bistum erstreckt sich von Cuxhaven bis Hann. Münden und von der Weser bis nach Sachsen-Anhalt.
Banner

Referent:in für Personalentwicklung (w/m/d)

Das Bischöfliche Generalvikariat in Hildesheim sucht für die Abteilung Personalentwicklung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Referentin/einen Referenten für Personalentwicklung (w/m/d). Die Wochenarbeitszeit beträgt 39,8 Stunden (Vollzeit). Der Dienstsitz ist Hildesheim.

Als Referent:in für Personalentwicklung sind Sie Ansprechperson für die Mitarbeitenden und Führungskräfte des Bistum Hildesheim in allen Fragen der Personalentwicklung. Sie unterstützen das aus fünf Kolleginnen und Kollegen bestehende Team Personalentwicklung der Abteilung Personalentwicklung und arbeiten eng mit den drei Kolleginnen und Kollegen aus dem Team Arbeiten in Katholischen Einrichtungen zusammen.

Separator

Ihre Aufgaben

  • Aktive Gestaltung aller Handlungsfelder der Personalentwicklung (z.B. Führungskräfteentwicklung / Transformation) sowie Weiterentwicklung von Maßnahmen und Instrumenten
  • Erarbeitung von Konzepten für Schulungsangebote
  • Planung und ggf. Durchführung von Bildungs- und Fortbildungsangeboten
  • Mitgestaltung bei der Entwicklung und Einführung von innovativen Lernformen, insbesondere von digitalen Formaten

Wir erwarten

  • ein abgeschlossenes universitäres Hochschulstudium in einem für die Tätigkeit qualifizierenden Studienfach, vorzugsweise Psychologie oder Pädagogik
  • idealerweise Kenntnisse in der Konzeption und Implementierung von modernen Personalentwicklungsmaßnahmen / digitalen Lernplattformen
  • ein gutes Gespür für Menschen und ihr Potential, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie idealerweise Beratungskompetenz
  • Fähigkeit zu eigenständigem, strukturiertem und konzeptionellem Arbeiten, Begeisterung für neue Ideen
  • Bereitschaft zu vernetztem, teamorientiertem und kooperativem Arbeiten
  • Identifikation mit den Zielen und Aufgaben der katholischen Kirche

Wir bieten

  • zahlreiche Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, z. B. durch flexible Arbeitszeiten (wir sind zertifiziert für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie)
  • Zertifizierung als fahrradfreundlicher Arbeitgeber als erstes Bistum bundesweit, d. h. gesicherter Fahrradabstellplatz, Dienstfahrradleasing, interne Fahrradwerkstatt uvm.
  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem modernen Arbeitsumfeld
  • ein motiviertes und kompetentes Team
  • kostenlose Parkplätze direkt am Domhof
  • vielseitige Möglichkeiten zur beruflichen und persönlichen Fort- und Weiterbildung
  • betriebliche Altersvorsorge
  • 30 Tage Urlaub sowie Dienstbefreiung für den 24. und 31. Dezember
  • ein angemessenes Tarifgehalt entsprechend der Arbeitsvertragsordnung im Bistum Hildesheim (AVO) angelehnt an den Tarifvertrag der Länder inkl. Jahressonderzahlung

Wir fördern aktiv die Gleichstellung und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für alle Mitarbeitenden im kirchlichen Dienst des Bistums Hildesheim. Auch Schwerbehinderte mit entsprechender Qualifikation werden gebeten, sich zu bewerben.

Für fachliche Rückfragen steht Ihnen Herr Frank Gießelmann, Leiter der Abteilung Personalentwicklung , zur Verfügung, Tel. (05121) 307-475. Fragen zum Bewerbungsverfahren richten Sie bitte an Frau Julia Gesper, Leiterin der Abteilung Personalservice, Tel. (05121) 307-402.


E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung