Das Bischöfliche Generalvikariat ist die zentrale Verwaltungs­behörde des Bistums Hildesheim. Im Bischöflichen Generalvikariat sowie in den Gemeinden und Einrichtungen des Bistums arbeiten rund 2500 Menschen. Im Bistum Hildesheim leben rund 555 000 Katholikinnen und Katholiken. Das Bistum erstreckt sich von Cuxhaven bis Hann. Münden und von der Weser bis nach Sachsen-Anhalt.
Banner

Gefängnisseelsorger:in (w/m/d) in der Justizvollzugsanstalt Rosdorf

Das Bistum Hildesheim sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Gefängnisseelsorgerin / einen Gefängnisseelsorger für die katholische Gefängnisseelsorge in der Justizvollzugsanstalt Rosdorf. Die Wochenarbeitszeit beträgt 19,9 Stunden (Teilzeit). Der Dienstsitz ist die Justizvollzugsanstalt in Rosdorf.

Als Seelsorger:in begleiten Sie inhaftierte Männer, deren Angehörige und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der JVA Rosdorf in ihren Lebens- und Glaubensfragen. In der  JVA Rosdorf mit 340 Haftplätzen sind alle Haftformen einschließlich Sicherungsverwahrung vertreten. Der hohe Anteil an Haftplätzen in der Untersuchungshaft stellt sowohl inhaltlich als auch im Zeitumfang eine besondere Herausforderung für die Seelsorge dar. Sie arbeiten mit einem evangelischen und einem katholischen Seelsorger ökumenisch zusammen. Sie sind dienstlich angebunden im Dekanat Göttingen und im Kontakt mit den Mitarbeitenden in der Pastoral und den Diensten vor Ort.

Separator

Ihre Aufgaben

  • Begleitung inhaftierter Männer in der Bewältigung der Haftsituation, in seelischer Not, bei Problemen in der Familie, mit Angehörigen, Partner:innen und insbesondere bei Fragen nach Sinn und Würde, Schuld und Vergebung. Krisen- und Trauerbegleitung ist einer ihrer Arbeitsschwerpunkte
  • Begleitung der Angehörigen, deren Familien- und Beziehungssysteme erschüttert sind und die sich ebenfalls mit Fragen nach Schuld, Sinn und Zukunft auseinandersetzen
  • Ansprechperson für die Bediensteten der JVA , insbesondere in belastenden Situationen
  • Als pastorale Mitarbeiterin / pastoraler Mitarbeiter in der katholischen Gefängnisseelsorge feiern Sie regelmäßig Gottesdienste für Inhaftierte und gestalten Rituale und anlassbezogene Andachten. Sie laden ein zu Gruppenangeboten zur Freizeitgestaltung und zur geistlichen Bildung
  • Zusammenarbeit mit muslimischer Seelsorge. Sie sind Ansprechpartner:in für alle Inhaftierten und Bediensteten, unabhängig von deren Religion, Konfession oder Weltanschauung
  • interdisziplinäre und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Gefängnisleitung, den Bediensteten und relevanten Gremien der JVA . Sie kooperieren mit angeschlossenen sozialen Einrichtungen und Netzwerken.
  • Aus- und Fortbildung von Mitarbeitenden sowie Begleitung von Ehrenamtlichen, die Sie in Ihrer Arbeit unterstützen

Wir erwarten

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise der Katholischen Theologie und/oder Religionspädagogik oder eine vergleichbare Qualifikation mit entsprechenden Kompetenzen
  • wünschenswert ist eine abgeschlossene pastorale Berufseinführung (Pastoral- und/oder Gemeindereferent:in)
  • idealerweise haben Sie bereits an der Einführungstagung sowie am Ausbildungszyklus „Kirche im Justizvollzug“ teilgenommen oder sind bereit, diese Qualifikation zeitnah zu erwerben
  • im Sinne der Standards der Gefängnisseelsorge nehmen Sie kontinuierlich an Maßnahmen der Aus- und Weiterbildung sowie der persönlichen Begleitung teil
  • Sie arbeiten gern mit Menschen zusammen, insbesondere mit denen, die sich in Krisen- und Grenzsituationen befinden. Es fällt Ihnen leicht, deren Nöte, Sorgen, Ängste und Freuden wahrzunehmen und Sie können diese in allen Lebenslagen seelsorglich begleiten
  • Kommunikation, Beratungskompetenz und Kontaktfähigkeit zeichnen Sie aus wie auch Ihr Wunsch nach überkonfessionellem Zusammenarbeiten
  • Sie sind in der Lage, in einem nichtkirchlichen, geschlossenen, komplexen und multikulturellen System zu arbeiten und dort den Sendungsauftrag von Kirche zu repräsentieren  
  • darüber hinaus sind Sie eine zugewandte, belastbare und reflektierte Persönlichkeit
  • gemäß Artikel 6 (3) der „Grundordnung des kirchlichen Dienstes im Rahmen kirchlicher Arbeitsverhältnisse“ ist Ihre Zugehörigkeit zur katholischen Kirche unabdingbar

Wir bieten

  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem herausfordernden Arbeitsumfeld
  • eine strukturierte Begleitung und Anleitung bei der Einarbeitung
  • einen unbefristeten Dienstvertrag, basierend auf der Arbeitsvertragsordnung
  • vielseitige Möglichkeiten zur beruflichen und persönlichen Fort- und Weiterbildung
  • Supervision und Coaching
  • betriebliche Altersvorsorge
  • 30 Tage Erholungsurlaub / Jahr
  • ein angemessenes Tarifgehalt entsprechend der Arbeitsvertragsordnung im Bistum Hildesheim (AVO) angelehnt an den Tarifvertrag der Länder inkl. Jahressonderzahlung

Wir fördern aktiv die Gleichstellung und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für alle Mitarbeitenden im kirchlichen Dienst des Bistums Hildesheim. Schwerbehinderte mit entsprechender Qualifikation werden ebenfalls gebeten, sich zu bewerben.


Online-Bewerbung